Startseite Aktiv
 

Aktiv im grünen Herzen Deutschlands
Wandern, Reiten, Ski Langlauf, Nordic Walking oder Radwandern

 

wandern in manebach  thueringenEinen aktiven Urlaub ermöglichen Ihnen die vielen Waldwege und Sportstätten in Ilmenau und Manebach. Ein ganz besonderes Highlight ist eine Fahrt mit der traditionellen Dampfbahn auf der Steilstrecke über den Rennsteig nach Schleusingen oder Themar. Gespurte Ski-Wanderwege durch den verschneiten Wald sind ein reizvolles Vergnügen!

Thüringen bietet nicht nur Wald zum Wandern, sondern auch viel Kultur:
Zum Beispiel in der Landeshauptstadt Erfurt - den Dom, in der Theaterstadt Meiningen - das Theaterhaus, in der Kulturstadt Weimar - Goethe und Bach oder die Wartburg bei Eisenach. Durch die neue Thüringer Waldautobahn
A 71 sind diese Städte schnell und komfortabel mit dem Auto erreichbar.

„Der Goethewanderweg”
Qualitätsweg Wanderbares Deutschland


kickelhahn
Der „Goethewanderweg“ ist der erste Wanderweg, der das Gütesiegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ in Thüringen erhielt. Er führt den Wanderer zu den Stätten, die mit Goethes Wirken in und um Ilmenau in besonders enger Verbindung stehen. Vom Amtshaus am Ilmenauer Marktplatz ausgehend zum Schwalbenstein und weiter zur Waldgaststätte „Schöffenhaus“, zum Emmafels“ und dann bergab in das Manebacher Tal zu Kantors Gärtchen. Nach Überqueren der B 4 beginnt der Aufstieg am gegenüberliegenden Hang zum Großen Hermannstein, weiter zum Goethehäuschen, an dessen Bretterwand Goethe 1780 sein unsterbliches „Wandrers Nachtlied“ schrieb, dann kommt schon der 24 m hohe Aussichtsturm auf dem Kickelhahn in Sicht, der einen herrlichen Rundblick über den Thüringer Wald und dessen Vorland bietet. Der Weg führt weiter zum Jagdschloß Gabelbach (Museum zu Goethes wissenschaftlichen Studien) und dem „Romantik Berg- und Jagdhotel Gabelbach“ und dann weiter bergab zum „Finsteren Loch“. Ein Anstieg zur Waldgaststätte „Auerhahn“ und wieder bergab zum Goethemuseum Stützerbach mit seiner Glasbläserstube, damit ist das Ziel unserer Wanderung erreicht.

Wintersport im Thüringer Wald
winter_manebach
> Infos zu den Ski-Wanderwegen und Rodelbahn

 

 

herrmannsteinhoele

 

Bergbaulich-geologisch-paläontologische Wanderpfad Manebach-Kammerberg

Der Lehr- und Wanderweg „Oberer Berggrabenweg“, 1995 eingeweiht, gibt auf den am Weg aufgestellten Tafeln dem Wanderer Erläuterungen zum früheren Bergbau, zur Geologie, Geschichte und Natur.

 

 

 

Ebenfalls mit Erläuterungstafeln ausgestattet, zieht sich der teilweise recht anspruchsvolle „Bergbaulich-geologisch- paläontologische Wanderpfad Manebach-Kammerberg“ auf 6,3 km Länge um unseren Ort. Der „Leitweg ein rollstuhlgerecht ausgebauter Panoramaweg“ überrascht mit einzigartigen Ausblicken.

  Der Ilmtalradweg

logo-ilmtalradweg
Am Rennsteig Radwanderweg im Biosphärenreservat Vessertal beginnt der Ilmtal Radwanderweg. Radeln Sie über Manebach und Ilmenau mit vielen Goethegedenkstätten nach Langewiesen. Dort lohnt sich ein Besuch des Schaubergwerkes. Kurz vor Stadtilm ist ein Abstecher in die kleinste Brauerei Thüringens, nach Singen, empfehlenswert. Über die Stadt der sieben Wunder - Stadtilm, Kleinhettstedt und Dienstedt gelangen Sie nach Kranichfeld. Weiter fährt die Strecke über Bad Berka - das Goethe Bad im Gründen -in die Goethe und Schiller Stadt Weimar. Nächster Ort der Etappe ist Tieffurt. Hier lädt das Schloss und der Ilmpark zum verweilen ein. Weiter geht es über Oßmannstedt mit dem bekannten Wielandgut nach Apolda. Geschichtsinteressierten ist ein Ausflug zur Gedenkstätte der Napoleonstadt bei Jena Auerstedt zu empfehlen. In Kaatschen kann man direkt auf den Saale Radwanderweg fahren.

 

 

Gästeführungen
Stadtführungen
Vereinsfahrten
Klassenfahrten
Hilfe bei Unterkunftssuche
Abwicklung organisatorischer Belange
Kontakt: Ina Raßler
Schöffenhausstr. 13
98693 Manebach
Tel.: 0 36 77/84 13 30
ina.rassler-manebach@gmx.net

www.thueringerwald-erleben.de
ina